Bücher für andere Menschen schreiben

Gerade der Bereich der Belletristik ist dafür gedacht, dass die Bücher für andere Menschen geschrieben werden.

Die Belletristik wird schließlich als der Bereich definiert, der die Unterhaltungsliteratur stellt.

Dabei kommen die Titel aus verschiedenen Bereichen, wie etwa den Genres Kriminalroman, Liebes- und Frauenroman, Horror, Science Fiction und anderes.



Diese Bücher machen einen großen Teil der jährlichen Neuerscheinungen aus, wobei sie meist in verschiedenen Varianten erscheinen.

So gibt es die Hardcover, in dem Format erscheinen die Bücher meist zuerst.

Dann folgen die Taschenbücher.

So kann ein einzelnes Buch auf mehrere Neuerscheinungen kommen und ist im Buchladen in verschiedenen Regalen zu finden.


Belletristische Bücher sollen unterhalten - Talente sind gefragt

Allzu viel Perfektion sollte aber nicht angewendet werden, wenn ein Buch für andere Menschen verfasst wird.
Denn dann wird es vermutlich niemals fertig gestellt werden.
Natürlich soll immer der Anspruch bestehen, besser zu sein, als andere Autoren, doch dafür genügen oft schon Kleinigkeiten.

Mit einem eingängigen Title und ein guten Struktur zum Erfolg?

Sei es ein eingängiger Titel oder eine gute Struktur des Buches.

Der Autor muss dabei wissen, dass sich der Buchmarkt weniger stark entwickelt, als die Anzahl der Autoren steigt. Daher muss er immer seine Nische finden, muss etwas in der Hinterhand haben, womit die anderen Autoren eben nicht aufwarten können.

Auch die Verlage wissen, dass es mit neuen Autoren nicht gerade leicht ist, denn wer kauft schon das Werk eines völlig Unbekannten?

Bereits etablierte Autoren verkaufen sich leichter, hier können auch Erstauflagen zu höheren Preisen verkauft werden.

Natürlich kann aber immer gerade das Manuskript, das ein neuer Autor in petto hat, einschlagen wie eine Bombe, auch wenn das vielleicht niemand vermutet hätte.

Zudem muss sich der Autor vor Augen halten, dass der Buchmarkt vielseitig ist und die Zielgruppe, auf die er es „abgesehen“ hat, existiert. Das Buch muss nur gut genug sein?

Die Belletristik zählt einige der bekanntesten Autoren auf, wer hier bekannt wird, hat sozusagen den Olymp bestiegen.

Doch Unterhaltungsliteratur muss auch unterhalten und hier sind wieder das Talent zum Schreiben und die eingehende Recherche gefragt.



Über diesen Ratgeber

Jürgen Busch Jürgen Busch + eine freie Texterin betreiben diesen Ratgeber seit 2008.
Wir finanzieren diesen Service über Werbeeinnahmen.
Wenn Sie diese Inhalte gut finden, setzen Sie einen Link auf diese Seite.
Wir freuen uns dann!