Das Korrekturlesen des Manuskripts

Korrekturlesen heißt ganz einfach, dass ein Text auf eventuell vorhandene Fehler überprüft wird und diese ausgebessert werden müssen.

Doch nicht nur der eigentliche Text gehört dazu, sondern auch die Anmerkungen, das Impressum, das Inhaltsverzeichnis und weitere Bestandteile, die am Ende das gesamte Buch ausmachen werden.

Das Korrekturlesen umfasst verschiedene Bestandteile, die im Folgenden aufgelistet werden sollen.

Korrekturlesen eines Manuskripts

Zur Rechtschreibung

  • Wurde die neue Rechtschreibung durchweg eingehalten?
  • Sind die Sätze alle vollständig und wurden die grammatischen Formen korrekt angewendet?
  • Ist die Silbentrennung korrekt?
  • Ist die Zeichensetzung richtig und einheitlich?
  • Wenn Sonderzeichen verwendet werden: Sind diese korrekt eingesetzt?


Zur Vereinheitlichung des Textes

  • Sind Schreibweisen kontinuierlich in einer Version enthalten?
  • Sind Inhaltsverzeichnis und Überschriften einheitlich?
  • Ist die Nummerierung der Seiten richtig?
  • Sind kursiv gesetzte Wörter korrekt?
  • Gibt es Abkürzungen, die noch eventuell aufgelöst werden müssen?
  • Sind Anmerkungen, Register und Literaturverzeichnis einheitlich?
  • Sind Zahlen korrekt ausgeschrieben?
  • Sind Aufzählungen richtig?

Zum Layout des Werkes

  • Ist der Text typographisch korrekt? Werden Farben richtig und einheitlich verwendet?
  • Sind die Zeilenabstände einheitlich und konsequent durch den Text geführt?
  • Sind Abbildungen richtig platziert worden?
Zur Korrektur eines Textes gibt es bestimmte Vorschriften und Korrekturzeichen, die einheitlich angewendet werden müssen.

Nutzt nämlich der Lektor andere Zeichen zur Korrektur, als der Autor, so sieht am Ende kein Mensch mehr durch und weiß gar nicht, was nun eigentlich geändert werden soll.

Die Korrekturzeichen sind in der DIN 16511 vermerkt und finden im gesamten deutschen Sprachraum Anwendung.

Markiert wird immer die Stelle im Text, die korrigiert werden muss. Außerdem wird das Korrekturzeichen am Rand noch einmal gesetzt. Hier wird auch die Änderung vermerkt.




Autor:


Fatal error: Call to undefined function plista() in /homepages/9/d236639792/htdocs/Literatur/Korrekturlesen-Manuskript.php on line 87