Schreiben von Sachbuch und Ratgeber

Sachbücher nehmen einen großen Teil der Buchlandschaft ein, wobei zu bemerken ist, dass noch vor dem Zweiten Weltkrieg kaum Sachbücher existierten.

Zuerst waren es die Amerikaner, die die neue Buchform entwickelten.

Ein wissenschaftlicher Stoff wird dafür so aufbereitet, dass ihn auch Laien verstehen können.



Dafür ist natürlich Voraussetzung, dass der Stoff vom Schreiber selbst verstanden wird und dass er in der Lage ist, diesen zu erklären.



Sachbuch schreiben

Ein Sachbuch muss nüchtern geschrieben sein, nahe an der Realität.
Die abgehobene Schreibweise steht dem entgegen, sie ist aber vielen Autoren eigen.

Allerdings muss die Sprache deutlich sein und darf nicht irgendwo zwischen den Stühlen angesiedelt werden.


Sachbuch und Ratgeber für eine besondere Zielgruppe schreiben

Die Kollegen eines Wissenschaftlers verreißen ein Buch sicherlich, das aus einer Mischung aus Fach- und Allgemeinvokabular besteht.

Der Laie, der das Buch lesen soll, versteht es nicht, weil einfach noch zu viele Fachwörter und wissenschaftliche Vorgänge erwähnt werden.

Hier gilt es, das Wissen eines Laien im Auge zu behalten und das Schreiben daran zu orientieren.

Der Autor muss immer davon ausgehen, welche Kenntnisse die Zielgruppe, für die er das Buch schreiben will, hat und was sie demzufolge in der Lage ist zu verstehen.

Wer ein erfolgreiches Sachbuch verfassen will, sollte sich zudem vorher schon einmal auf dem Markt umsehen und eventuelle Konkurrenzbücher erfasst haben.

Ratgeber schreiben

Das Gesagte gilt auch für Ratgeberbücher, bei denen klar sein muss, dass alles nur ein Teil des großen Ganzen ist.

Niemand wird hier das Rad neu erfinden, aber jeder, der sich einem Thema widmet, muss stets ein Stück weit über den Tellerrand hinausschauen.



Für den Autor heißt das umgekehrt, dass er nicht immer die ganze Welt erklären muss, es ist völlig ausreichend, wenn er seinen Teil des Themas verdeutlicht.

Der vernetzte Zusammenhang sollte zwar deutlich werden, aber muss nicht immer explizit herausgestellt werden.
Zudem muss beim Schreiben eines Ratgeberbuches immer klar sein, dass eine gewisse Distanz des Autors zum Thema gewahrt bleiben muss.



Über diesen Ratgeber

Jürgen Busch Jürgen Busch + eine freie Texterin betreiben diesen Ratgeber seit 2008.
Wir finanzieren diesen Service über Werbeeinnahmen.
Wenn Sie diese Inhalte gut finden, setzen Sie einen Link auf diese Seite.
Wir freuen uns dann!