Der Vertrag und das Honorar

Am wichtigsten für jeden Autor ist natürlich der Vertrag mit dem Verlag und in diesem Vertrag die Regelungen zum Honorar.

Dabei wird unterschieden zwischen dem Absatzhonorar, den Honorarnebenrechten und dem Garantiehonorar.

Das Ringen um Prozente das Honorar betreffend ist in der Regel nicht nötig, weil die Verlage in der Regel feste Honorarsätze anbieten.




Allerdings sollte immer bedacht werden, dass gerade das Absatzhonorar multipliziert wird und schon ein Prozent mehr oder weniger kann hier viel ausmachen.

Üblich sind sieben bis zehn Prozent bei der Herausgabe als Hardcover.

Ab einer verlegten Stückzahl von mehr als 10.000 sollte eine Staffelung des Honorars vorgenommen werden.

Wenn weniger als sieben Prozent geboten werden, sollte der Verlag eine gute Erklärung dafür haben.

Ein Pauschalhonorar für Ihr Buch?

Einige Verlage bieten Pauschalhonorare an, die Verträge sind dann eher einfach zu gestalten.

Für den Autor hat das den Vorteil, dass er genau weiß, mit wie viel Geld er rechnen kann.

Allerdings ist von einer solchen Verfahrensweise abzuraten, denn wenn sich das Buch gut verkauft, hat der Autor den Nachteil.

Auch, wenn das Buch in anderen Ländern verlegt werden soll, sieht der Autor keinen Cent mehr vom Verkaufserlös, wenn er sich pauschal bezahlen lässt.


Worauf beziehen sich die Honorarnebenrechte?

Die Honorarnebenrechte beziehen sich auf die Rechte zur Vervielfältigung und Verbreitung an Dritte durch den Verlag.

Es gibt einen Schlüssel, der zu empfehlen ist und der beträgt 50:50 oder 60:40, zu Gunsten des Autors aber.

Bei diesem Schlüssel teilen sich Verlag und Autor die Erlöse aus der Vervielfältigung und Verbreitung des Werkes.



Natürlich steht nicht fest, ob und wann das überhaupt zum Tragen kommen könnte und ob das Werk jemals als so interessant eingeschätzt wird, dass sich die Frage nach einer Verbreitung in anderen Ländern stellt.

Aber wenn, dann ist es gut, wenn das Problem gleich zu Anfang geklärt und vertraglich festgehalten wurde.

Autor:

ber diesen Ratgeber

Jürgen Busch Jürgen Busch + eine freie Texterin betreiben diesen Ratgeber seit 2008.
Wir finanzieren diesen Service ber Werbeeinnahmen.
Wenn Sie diese Inhalte gut finden, setzen Sie einen Link auf diese Seite.
Wir freuen uns dann!