Elektronische Notizzettel für Autoren

Die guten, alten Notizzettel, die per Hand ausgefüllt wurden und die nach einer Weile in ein heilloses Durcheinander führten, haben schon seit einiger Zeit ausgedient.

Autoren von Texten nutzen heute elektronische Notizzettel, die das Verwalten von Textstellen, Zitaten und auch Auszügen aus dem Text erlauben.

Der Zettelkasten ist dafür da, die gesammelten Texte einfacher zu verwalten und eine leichtere Weiterverwendung zu ermöglichen.

Das Programm der elektronischen Notizzettel ist kostenlos zu bekommen und es läuft unter Windows, Mac OS X sowie unter Linux.

elektronische Notizzettel

Ein elektronischer Notizzettelkasten ist „synapsen“.

Dieses Programm bietet die Möglichkeit, die einzelnen Zettel untereinander zu vernetzen und damit Verbindungen und Zusammenhänge herzustellen, die ansonsten nicht einmal dem Autor aufgefallen wären.

Daher ist das Programm eher eine Schreibhilfe, als einfach nur eine Chance zur elektronischen Verwaltung der eigenen Literatur.

Integrationsmöglichkeiten elektronischer Notizzettel

Die gängigen Programme ermöglichen aber nicht nur die Herstellung der Verbindung der einzelnen Zettel untereinander, sondern auch die direkte Verbindung zum jeweils verwendeten Textverarbeitungsprogramm.



Hier können mit einfachem Mausklick neue Fußnoten eingefügt werden. Auch der Import von Daten ist möglich.

Wer nicht nur am Rechner damit arbeiten möchte, kann die gesamten Zettel ausdrucken lassen und erhält so die Karteikarten, die er in die Hand nehmen kann.
Es können sogar pdf-Dokumente eingebunden werden, darüber hinaus Bilder und Textdokumente.

Insgesamt ist der elektronische Notizzettelkasten also nicht nur für die normalen Textanwendungen geeignet, sondern auch für den Textsatz mit hohem Anspruch oder die Verwaltung der Literatur.

Die Nutzer elektronischer Notizzettel

Die Programme richten sich aber nicht nur an Schriftsteller und Autoren, sondern zum Beispiel auch an Wissenschaftler, die schon allein aus beruflichen Gründen mit einer großen Menge an Literatur umgehen müssen.



Es können damit umfangreiche Literatursammlungen gepflegt werden und es ist sogar möglich, eine Netzwerkversion zu erstellen.

Damit ist nicht nur eine zentrale Datenbank erforderlich, sondern es kann von verschiedenen Rechnern aus mit dem Programm gearbeitet werden.


Autor:


Fatal error: Call to undefined function plista() in /homepages/9/d236639792/htdocs/Literatur/elektronische-Notizzettel.php on line 80