Sprachliche Textbearbeitung des Manuskripts

Ein guter Text soll geschaffen werden – doch was ist eigentlich ein guter Text?

Zum einen ist da natürlich die Rechtschreibung zu nennen, die korrekt angewendet werden muss.

Auch auf Grammatik, Zeichensetzung und eine einheitliche Schreibweise der Wörter kommt es an. Doch darüber hinaus spielt die Sprache an sich eine Rolle.

sprachliche Textbearbeitung

Gute Texte sind verständlich geschrieben, verzichten auf Bürokratendeutsch oder eine Anwendung der Sprache für „Fachidioten“.

Der Text soll richtige und verständliche Informationen liefern und das auch für Menschen, die eben nicht vom Fach sind.

Es ist daher die Aufgabe der Lektoren und der Redakteure, die Ansprüche an den Text zu erfüllen.

Für ein Fachbuch gilt daher, dass vor allem die Fakten überzeugen müssen, für ein belletristisches Werk muss in erster Linie der Stil einwandfrei sein.



Vor der Bearbeitung des Textes muss klar sein, welche Ansprüche damit befriedigt werden sollen:


  • Texte werden aus unterschiedlicher Motivation gelesen, aus Zwang (Schule), Interesse (Hobby) oder aus anderen Gründen (Weiterbildung, Klärung fachlicher Fragen im Beruf, etc.).

  • Texte sollen die Inhalte auf interessante Art und Weise vermitteln.

  • Texte müssen angenehm zu lesen sein.
Viele Autoren schwafeln endlos über ein Thema, ohne zum eigentlichen Kern der Sache zu kommen.

Viele Dinge werden nicht klar beim Namen genannt, einfach, weil die Furcht groß ist, als unseriös zu gelten oder fachlich nicht ausreichend gebildet.



Doch das ist gerade der Fehler, denn nicht der Stil ist ausschlaggebend für die Wissenschaftlichkeit oder Glaubwürdigkeit, sondern der Inhalt eines Werkes.

Nicht der Leser hat die Aufgabe, sich ein Buch verständlich zu machen, sondern der Autor.

Er wird dabei unterstützt vom Verlag und vom Lektor. Vor allem für Sachbücher gilt, dass sie sprachlich häufig überarbeitet werden müssen.

Während in der Belletristik großer Wert auf den Stil gelegt wird, geht dieser scheinbar in der Sachliteratur teilweise unter.

Die Folge ist, dass ein Leser das Buch nicht versteht oder mit der Sprache nicht zufrieden ist und am Ende Autor und Verlag meiden wird.

Jedes Buch muss daher unter den oben genannten Aspekten Korrektur gelesen werden.

Wer sich für ein freiberufliches Lektorat entscheidet, der die Überarbeitung vornehmen soll, sollte einmal unter www.Freiberufler-Portal.de nachsehen. Hier sind Lektoren nach einzelnen Regionen, Ländern und Wissensgebieten gelistet und können kontaktiert werden.


Autor:


Fatal error: Call to undefined function plista() in /homepages/9/d236639792/htdocs/Literatur/sprachliche-Textbearbeitung-Manuskript.php on line 87